Elektro- und Ultraschalltherapie

Elektro- und Ultraschalltherapie sind physikalische Behandlungen, welche den körpereigenen Heilungsprozess v.a. nach einer erfolgten Behandlung zusätzlich unterstützen. Die Wundheilungsphase wird beschleunigt und es kommt zu einer verbesserten Regeneration durch eine bessere Ver- und Entsorgung von Knorpel- und Muskelgewebe und einen Reduzierung von Schwellungs- oder akuten Entzündungszuständen.

 

Elektrotherapie wirkt je nach Stromform schmerzlindernd, aktivierend und durchblutungssteigernd, Tonus senkend oder schmerzüberlagernd.

Elektrotherapie kann auch zur Muskelstimulation nach Operationen (z.B. Schultergelenksprothese, Kreuzband, Knie TEP, Hüft TEP...), Lähmungen und Muskelverletzungen (Muskelfaserrisse und Zerrungen) eingesetzt werden.

Ultraschall sind Schallwellen, die man nicht spürt und die in der Tiefe eine Mikrogewebsmassage bewirken, wodurch die Stoffwechselprozesse in der beschallten Region gesteigert werden. Sprich es folgt eine verstärkte Geweberegeneration an betroffener Stelle. Ultraschall wird daher häufig bei chronischen Muskel- und Sehnenschmerzen (z.B. Tennisellbogen, Fersensporn, Bänderrissen...) angewandt, aber auch bei Narben- und Bindegewebsverklebungen.

Physiopraxis Luzern

Mühlenplatz 11

6004 Luzern

Tel.: 041 52 55 111

Mobil: 078 923 7330

rebecca.ruoff@physiopraxis-luzern.ch

Impressum